top of page

Tashi Chime Gatsal Gumba

Das berühmte buddhistische Frauenkloster Nepals befindet sich in der Nähe von Bigu, nahe an der Grenze Chinas und dem autonomen Gebiet Tibet. Es wurde 1932 von Drukpa Rinpoche aus Buthan gegründet, um den Frauen der lokalen Volksgruppen einen Zugang zur geistigen und weltlichen Bildung ermöglichen.

Heute betreibt das Kloster auch eine Primarschule für die Kinder aus dem Bergdorf Bigu.

Nach dem Erdbeben im 2015 wurden sowohl Teile des Klosters wie auch die Schule durch ein Schweizer Expert*innen-Team wieder aufgebaut. Die Bauarbeiten dauern bis heute an.

Bigu liegt im Dolakha Distrikt, 2'580 Meter ü.M. - 140 Km nordöstlich von Kathmandu.

Im Kloster leben und arbeiten 300 Nonnen und Schüler*innen.


In der Shree Tashi Chimay Gatsal Primarschule werden 74 Primarschüler*innen von 4 Lehrpersonen von der 1. bis zur 6. Klasse unterrichtet. Der Unterricht umfasst neben dem offiziellen nepalesischen Schulprogramm Lektionen in buddhistischer Philosophie und Praxis sowie in tibetischer Sprache.

Wie in vielen Bergdörfern, leben auch in Bigu vorwiegend indigene Volksgruppen, Tamang, Sherpa oder Thami, die in Nepal nach wie vor mehrfach benachteiligt sind.

IBAN: CH92 0070 0113 2001 5806 2

  • LinkedIn
  • Twitter Clean
  • facebook
  • Instagram - Weiß Kreis
bottom of page